Donnerstag, 28 Oktober 2021
A+ R A-

K - Kirche und Klimaschutz

UM 89, Oktober 2021: Klimagerechtigkeit

UM 89Gerechtigkeit ist ein zentrales Thema christlicher Ethik. Klimagerechtigkeit hat das Bundesverfassungsgericht im April 2021 eingefordert. Was das auch für kirchliches Handeln bedeutet, diskutieren wir in umwelt-mitwelt-zukunft vom Oktober 2021.

Dateien:
pdf.png UM 89 - Klimagerechtigkeit Neu Beliebt

Klimagerechtigkeit ist das Schwerpunktthema unseres Magazins im Oktober 2021.

Datum Donnerstag, 14. Oktober 2021 15:44 Dateigröße 1.1 MB Download 387 Download

Veranstaltungstipp: Nachhaltige Beschaffung

Vortrag: "Ökofaire Beschaffung"

PaketHaben Sie gewusst, dass das Beschaffungsvolumen von Kirchen und ihren Einrichtungen jedes Jahr einen hohen zweistelligen Milliardenbetrag erreicht? Das bedeutet auch, dass wir ein enormes Potenzial haben, mit unseren Kaufentscheidungen die Umwelt zu entlasten, faire Handelsbedingungen zu stärken und somit dem Selbstverständnis als Kirche/ kirchliche Einrichtung gerecht zu werden, Gottes Schöpfung zu schützen und bewahren.

Im Vortrag "Ökofaire Beschaffung" werfen wir einen Blick darauf, wie Beschaffung im Sinne ökologischer und fairer Standards funktionieren kann. Wir werden dabei nicht nur Zahlen und Fakten präsentieren, sondern auch ganz konkrete Ideen, wie Lösungen im kirchlichen Bereich von Gemeinden und Einrichtungen aussehen können. Konkret werden wir einen Schwerpunkt auf Gegenstände des täglichen Bedarfs legen (Büromaterial, Elektrogeräte, Material für den Gottesdienst). Zusätzlich wollen wir mit einer kurzen Übersicht das Navigieren durch den Gütesiegel-Dschungel etwas vereinfachen und klare Handlungsempfehlungen geben.

Diese Veranstaltung ist ein Teil unserer Veranstaltungsreihe in der wir Kirchengemeinden und kirchliche und diakonische Einrichtungen dabei unterstützen klima- und umweltfreundlicher zu Handeln.

Wir bieten diese Veranstaltungen momentan online, über Zoom, an. Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldung bitte online oder mit dem Anmeldeformular (siehe unten) an das Klimaschutzmanagementteam senden. Sollten mehrere Mitarbeiter*innen ihrer Einrichtung am Vortrag teilnehmen wollen, teilen Sie uns bitte auch deren Namen mit. Die Bestätigung ihrer Anmeldung sowie die Einwahldaten erhalten Sie auf die Email-Adresse mit der sie sich angemeldet haben.

Die Veranstaltung ist für Mitarbeiter*innen von kirchlichen und diakonischen Einrichtungen sowie Kirchengemeinden in Bayern kostenlos.  

Nächste Termine:

Mi, 06.10.2021 19:30-20:45, Online

Mi, 24.11.2021 18:30-20:00, Online

Anmeldung

Kein passender Termin dabei? Kein Problem! Wir bieten unsere Veranstaltungen auf Nachfrage gerne auch zu anderen Zeiten an oder kommen zu Ihnen in die Gemeinde oder Einrichtung!

Intesse an weiteren Vorträgen zum Klimaschutz in Gemeinden und Einrichtungen? Schauen Sie sich unser ganzes Portfolio an!

pdf.png Anmeldeformular Weiterbildungsangebot 3.0 Beliebt

Anmeldeformular für das Weiterbildungangebot der ELKB. Bitte senden Sie das Formular vollständig ausgefüllt an das Klimaschutzmanagementteam.

Datum Mittwoch, 10. März 2021 09:10 Dateigröße 213.75 KB Download 464 Download

Veranstaltungstipp: Der Grüne Gockel

Vortrag: "Der Grüne Gockel"

Gockel Logo Umweltman cmykDer Grüne Gockel ist das Zertifikat für ein Umweltmanagementsystem in Kirchengemeinden und kirchlichen und diakonischen Einrichtungen.
Ein Umweltmanagementsystem zielt darauf ab, die Arbeit vor Ort in der Kirchengemeinde oder Einrichtung zunehmend umwelt- und klimafreundlicher zu gestalten. Dafür legt es fest, wer dabei wann und wie genau welche Aufgaben und Maßnahmen übernimmt. Die christliche „Ethik des Genug“ motiviert zu einem schöpfungsfreundlichen, nachhaltigen Lebensstil. Gemeinden und Einrichtungen mit dem Grünen Gockel legen bewusst Umweltschwerpunkte in der Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, bei Anschaffungen und setzen kleine und große Aktionen zum Umwelt- und Klimaschutz um. In diesem Vortrag erklären wir, welche Vorteile man mit dem Grünen Gockel hat und wie man hier konkret Erfolge zum Klimaschutz erreichen kann.

Diese Veranstaltung ist ein Teil unserer Veranstaltungsreihe in der wir Kirchengemeinden und kirchliche und diakonische Einrichtungen dabei unterstützen klima- und umweltfreundlicher zu Handeln.

Wir bieten diese Veranstaltungen momentan online, über Zoom, an. Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldung bitte online oder mit dem Anmeldeformular (siehe unten) an das Klimaschutzmanagementteam senden. Sollten mehrere Mitarbeiter*innen ihrer Einrichtung am Vortrag teilnehmen wollen, teilen Sie uns bitte auch deren Namen mit. Die Bestätigung ihrer Anmeldung sowie die Einwahldaten erhalten Sie auf die Email-Adresse mit der sie sich angemeldet haben.

Die Veranstaltung ist für Mitarbeiter*innen von kirchlichen und diakonischen Einrichtungen sowie Kirchengemeinden in Bayern kostenlos.  

Nächste Termine:

Do, 28.10.2021, 18:30-20:00, Online

Mi, 15.12.2021, 18:30-20:00, Online

Anmeldung

Kein passender Termin dabei? Kein Problem! Wir bieten unsere Veranstaltungen auf Nachfrage gerne auch zu anderen Zeiten an oder präsentieren das Thema direkt vor Ort bei Ihnen in der Kirchengemeinde oder Einrichtung!

Intesse an weiteren Vorträgen zum Klimaschutz in Gemeinden und Einrichtungen? Schauen Sie sich unser ganzes Portfolio an!

pdf.png Anmeldeformular Weiterbildungsangebot 3.0 Beliebt

Anmeldeformular für das Weiterbildungangebot der ELKB. Bitte senden Sie das Formular vollständig ausgefüllt an das Klimaschutzmanagementteam.

Datum Mittwoch, 10. März 2021 09:10 Dateigröße 213.75 KB Download 464 Download

Aufruf LBV: Erfassung von bayrischen Dohlenvorkommen

dohle

Sehr geehrte Engagierte in der bayrischen Umweltarbeit,

der Landesbund für Vogelschutz e. V. (LBV) bittet um unsere Mithilfe. Nachdem die letzte Bestandserfassung der Dohlenbestände in Bayern vor fast zehn Jahren erfolgte, gibt es in diesem Jahr eine neue Aktion dazu. Bekannt sind eine Reihe von Brutvorkommen an Kirchen, Burgen, Stadttürmen usw., aber teilweise sind in den letzten Jahren Brutplätze infolge von Sanierungen verloren gegangen oder auch durch Neuansiedlungen dazu gekommen.

Mit dem untenstehenden Formular können Sie Vorkommen in Ihrer Umgebung melden. Wenden Sie sich dazu an die LVB-Kreisgruppe für Ihren Landkreis oder an:

Oda Wieding
Diplom-Biologin, Referat Artenschutz (Weißstorch, Dohle, Graureiher und Stromtod)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Tel. 09174 / 4775-7432, mobil: 0177-6450167.
Fax 09174 / 4775-7075
Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. ( LBV), Landesgeschäftsstelle,
Eisvogelweg 1, 91161 Hilpoltstein

 

docx.png Meldebogen LBV Dohlen
Datum Freitag, 20. August 2021 09:24 Dateigröße 61.05 KB Download 97 Download

 

1.450 Kilometer pilgern für Klimagerechtigkeit!

Aussendungsgottesdienst Foto Chris Böer Klimapilgerweg 2021Am 14. August ist der 5. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit im polnischen Zielona Góra gestartet.Er führt über 1.450 Kilometer bis nach Glasgow in Schottland, dem Tagungsort der UN-Klimakonferenz 2021.

Die Klimapilgernden sind am 14. August mit dem Segen der polnischen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Polen und des Bischofs der Evangelischen Kirche in Brandenburg von Zielona Góra aufgebrochen. Die 30 Dauerpilgernden aus Polen und der ganzen Bundesrepublik haben sich mit dem Ziel Glasgow nach 1.450 Kilometern in 77 Tagen viel vorgenommen. Das würdigten auch die hochrangigen Vertreterinnen und Vertreter aus Kirche und Politik beim Aussendungsgottesdienst. Christian Stäble, Bischof der Evangelischen Kirche in Brandenburg, wies auf den Namen des Startorts hin: Zielona Góra heiße in deutscher Sprache "Grüner Berg".

„Der jüngste Weltklimabericht hat uns erneut vor Augen geführt, dass uns für entschlossene Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels nicht mehr viel Zeit bleibt“, mahnte die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Dr. Manja Schüle in ihrem Grußwort, das beim Gottesdienst verlesen wurde.

Mit dem Klimapilgerweg wollen die europäischen Kirchen die Weltgemeinschaft mahnen, die Herausforderungen des Klimawandels ernst zu nehmen. Nach der Corona-Pandemie sehne die Welt sich nach Normalität, erklärte Thomas Kamp-Deister, der Geschäftsführer des Klimapilgerweges. Doch Normalität könne keine Rückkehr in das bisherige Leben bedeuten. Denn diese bisherige Normalität sei gekennzeichnet durch einen exzessiven Ressourcenverbrauch, ein dramatisches, wenngleich stilles, millionenfaches Aussterben unserer Mitgeschöpfe, der Pflanzen und Tiere, und eine beschleunigte Erhitzung der Welt infolge der Klimakrise. „Fachleute aus aller Welt sind sich einig, dass die nächsten zehn Jahre über die mittelfristige Zukunft der Menschheit auf dem Planeten Erde entscheiden können!“, mit diesen deutlichen Worten übergab er den Klimapilgerstab zum Abschluss des Aussendungsgottesdienstes an die jüngste Klimapilgerin beim Start, Christine Koopmann aus Münster (s. Foto, Bildrechte: Cris Böer, Klimapilgerweg 2021). Die 26-Jährige habe ihre ganze Zukunft noch vor sich.

Der Klimapilgerstab soll als Staffelstab die Pilgerreise die gesamten 1.450 Kilometer begleiten und am Ziel in Glasgow von den Menschen, die mitgewandert sind, Zeugnis ablegen für ihren überwältigenden Einsatz für mehr Klimaschutz und mehr Klimagerechtigkeit.

Der 5. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit, der vom 14. August 2021 vom polnischen Zielona Góra bis zum 29. Oktober 2021 ins schottische Glasgow zur dortigen Weltklimakonferenz führt, wird von Evangelischen Landeskirchen, katholischen Bistümern und kirchlichen Hilfswerken getragen. Ausgerichtet wird der 5. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit vom Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Jeder und jede kann die Aktion unterstützen und mitpilgern. Man kann nur eine Stunde, nur eine Tagesetappe (max. 25 km) oder auch länger mitlaufen, Dafür kann man sich allein oder auch mit einer Gruppe anmelden unter https://anmeldung.klimapilgern.de/de/anmeldung_deutsch . Eine Anmeldung für alle 77 Etappen ist jederzeit möglich. Die vor Ort jeweils gültigen Corona-Schutzmaßnahmen werden selbstverständlich beachtet.

Im Videoaufruf zum Mitpilgern   Geht doch! Aufruf zur Teilnahme am 5. Pilgerweg für Klimagerechtigkeit auf der Website des Klimapilgerwegs www.klimapilgern.de und auf dem YouTube-Kanal Geht doch! – Klimapilgern  stellt das Projektbüro den Klimapilgerweg 2021 vor.