Dienstag, 19 Januar 2021
A+ R A-

B - Beleuchtung

  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

Es werde Licht! Energiesparende und angemessene Beleuchtung in Kirchengemeinden

Ein sparsam und doch effektvoll beleuchteter Altar

Hans Köhler und Wolfgang Schürger haben in der Reihe "Praxishilfen Nachhaltig Handeln" die Broschüre "Es werde Licht!" veröffentlicht. Kirchengemeinden, aber auch Privatpersonen, finden dort Hilfestellungen bei der Suche nach energiesparender und angemessener Beleuchtung. Sie finden die Broschüre im Downloadbereich.

Dateien:
pdf.png Es werde Licht! Nachhaltige Beleuchtung Beliebt

"Es werde Licht!" Eine kirchliche Handreichung für energiesparende und angemessene Beleuchtung.

Um den Download zu verifizieren können Sie die SHA1-Prüfsumme benutzen: b2031b38dfac12c36f7b4912952e97ca979c6dc1

Datum Mittwoch, 04. März 2015 13:54 Dateigröße 247.88 KB Download 2.566 Download
N

  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

Abschied von der Glühbirne

Eine Glühbirne und eine Energiespaarlame

Seit 1. September ist auch der Verkauf von 60-Watt-Glühbirnen verboten. Auf den neuen Leuchtmitteln finden sich für viele ungewohnte Angaben. Wolfgang Schürger erklärt in einem kurzen Beitrag im Anhang, was es mit "Lux", "Lumen" und "Kelvin" auf sich hat. Damit Ihnen beim Einkauf das richtige Licht aufgeht!

pdf.png Abschied von der Glühlampe Beliebt

Wolfgang Schürger erklärt in einem kurzen Beitrag im Anhang, was es mit "Lux", "Lumen" und "Kelvin" auf sich hat.

Um den Download zu verifizieren können Sie die SHA1-Prüfsumme benutzen: 73fe9a98e749c72d02506308fc0352f58c4a8195

Datum Dienstag, 16. Oktober 2012 00:23 Dateigröße 388.47 KB Download 3.254 Download

  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

Quecksilber in Energiesparlampen

Wie gefährlich sind eigentlich Energiesparlampen? Regelmäßig taucht diese Frage auf, da die Leuchtstoffröhren geringe Mengen von Quecksilber enthalten. Grund genug auf jeden Fall, sie ordnungsgemäß im Sondermüll oder über die Rücknahmesysteme der Hersteller zu entsorgen.

Mehr Hintergründe bieten die Umweltbriefe aus Kommunen und Forschung in ihrer Ausgabe vom Mai 2011.