Freitag, 22 März 2019
A+ R A-

Slider

  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

Umweltbeauftragte müssen zwar nicht selbst dem Kirchenvorstand angehören - aber sie werden für die Wahlperiode des Kirchenvorstands berufen.

Die ehrenamtlichen Umweltbeauftragten werden durch den landeskirchlichen Beauftragten für Umwelt- und Klimaverantwortung, die ebenfalls ehrenamtlichen Dekanatsbeauftragten und die Kirchenkreisbeauftragten begleitet. Jährliche Landestreffen (Bild) bieten die Möglichkeit zum Austausch untereinander.

Ehrenamtsvertrag mit Aufgabenbeschreibung, Rückmeldebogen und weitere Unterlagen finden sich in unserem Downloadbereich. Wir hoffen, dass wir auch in der neuen Wahlperiode wieder ein engagiertes Netzwerk bilden.

  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

32,9 Prozent der Deutschen sehen in einer Umfrage vom Ende des Jahres 2018 die höchste Bedrohung für die Zukunft im Klimawandel. Doch nicht nur Klimaveränderungen machen unserer Erde zuschaffen, auch andere Belastungsgrenzen des blauen Planeten sind überschritten.

umwelt-mitwelt-zukunft beschreibt das Konzept der "Planetaren Grenzen" - und fragt, wie wir innerhalb dieser Grenzen leben können.

Dateien:
Planetare Grenzen - Nr. 81 Beliebt

Das Magazin der Umwelt- und Klimaarbeit befasst sich im Februar 2019 mit den Planetaren Grenzen.

Datum Montag, 25. Februar 2019 09:32 Dateigröße 1.14 MB Download 541 Download

  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

"Schöpfungsverantwortung ist eine 'wesentliche Dimension des kirchlichen Lebens auch in der Pastoral'", betont eine Handlungsempfehlung, die die Deutsche Bischofskonferenz am 27.9.2018 beschlossen hat. Mit zehn Handlungsempfehlungen entfaltet sie, wie ein "geistliches Leben in ökologischer Spiritualität" aussehen kann, zu dem Papst Franziskus in seiner Enzyklika "Laudato Sí" schon 2015 ermutigt hat (LS 216).

Die Handlungsempfehlungen können direkt von der Webseite der Deutschen Bischofskonferenz geladen werden.
  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

Das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) bietet auf seiner Webseite umfassende praktische Hinweise und Anleitungen für die Verbesserung der biologischen Vielfalt am Standort bis hin zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagement.

Im "Werkzeugkoffer Biologische Vielfalt" finden sich für 17 Themen kurze Informationen und weiterführende Dokumente und Leitfäden. Die vorgestellten Maßnahmen reichen von einfachen Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse oder der Umgestaltung von Rasenflächen zu Blumenwiesen bis hin zu aufwendigeren Methoden, wie der Schaffung von Wasserflächen.

  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

Wilde Kräuter auf dem Balkon, Bio-Tomaten aus Spanien oder Brennesseln im Garten - was man damit und mit noch ganz anderen Aktionen zur eigenen Umweltbilanz beitragen kann, das erläutert Birgitt Salamon, die Umweltbeauftragte der Münchner Gethsemanekirche, Monat für Monat in ihren Umwelttipps auf der Webseite der Gemeinde.

Kurz und knackig bekommen auch alte Häsinnen und Hasen der Umwelt- und Klimaarbeit neue Anregungen. Reinschauen lohnt sich!

http://gethsemanekirche-muenchen.de/der-aktuelle-umwelttipp