Mittwoch, 16 Oktober 2019
A+ R A-

Herausforderungen und Perspektiven einer Theologie der Schöpfung

Statue im Kloster Michelfeld: Franziskus zähmt den Wolf

"Die Schöpfung bebauen und bewahren" - Wenn es darum geht, christliches Engagement für die Umwelt und eine enkeltaugliche Gesellschaft zu begründen, dann fällt sehr rasch dieses Zitat aus 1. Mose 2,15. Doch wie verhalten sich eigentlich "Natur" und "Schöpfung" zueinander, wie "Schöpfung" und "Neue Schöpfung" im Reich Gottes?

Wolfgang Schürger geht in einem wissenschaftlichen Vortrag diesen Fragen nach. Er zeigt dabei auch auf, warum sich die protestantische Theologie im 20. Jahrhundert schwer getan hat mit einer Auslegung des ersten Glaubensartikels.

Im Bild: Franziskus zähmt den Wolf von Gubio. Die römisch-katholische Tradition kennt mit Hildegard von Bingen und Franz von Assisi zwei große Schöpfungstheologen.

Dateien:
Herausforderungen und Perspektiven einer Theologie der Schöpfung Beliebt

In einem wissenschaftlichen Vortrag beschäftigt sich Wolfgang Schürger mit der Frage, wie christliches Engagement für die Umwelt theologisch zu begründen ist. Er gibt dabei unter anderem Antwort auf die Frage, wie sich "Natur" und "Schöpfung" sowie "Schöpfung" und "Neue Schöpfung" zueinander verhalten.

Um den Download zu verifizieren können Sie die SHA1-Prüfsumme benutzen: 8a6c1a218ab6ef0891956187d730b7e3b47dc791

Datum Freitag, 10. Mai 2013 10:56 Dateigröße 100.54 KB Download 2.586 Download