Samstag, 24 Juli 2021
A+ R A-

Das Grüne Buch

 

Das Grüne Buch bildet die Basis für das Umweltmanagementsystem. Es dient als Handbuch und Leitfaden, um in Ihrer Kirchengemeinde oder Einrichtung den Grünen Gockel ein- und weiterzuführen.

Mit Hilfe von Checklisten durchläuft die Gemeinde unter Anleitung eines Auditors / einer Auditorin die 10 Schritte zur Einführung des Umweltmanagementsystems bis zum Zertifikat „Grüner Gockel“.

Nach der Zertifizierung durch einen externe*n kirchliche*n Umweltrevisor*in werden im Grünen Buch die Dokumente aufbewahrt. Sie belegen, dass ein Umweltmanagement eingeführt wurde und auch funktioniert: Abrechnungen der Verbräuche und Anschaffungen, Dokumentationen zu Maßnahmen und Projekten und deren Wahrnehmung in der Öffentlichkeit, Sitzungsprotokolle des Umweltteams und des Leitungsgremiums mit relevanten Beschlüssen, Wartungs- und Schulungspläne u.s.w.  

Das Grüne Buch wird entsprechend den geltenden Standards der EMAS III-Verordnung ständig weiterentwickelt. Man kann es in Papierform oder elektronisch führen.

In der ELKB stehen aktuell zwei gültige Versionen des Grünen Buchs zur Verfügung: Version 4.0 für Einrichtungen und Gemeinden – und die auf nur 15 Formulare deutlich „abgespeckte“ Version 5.0 NUR für Gemeinden. Gemeinden, die einen Kindergarten, Hort oder andere Einrichtungen betreiben, empfehlen wir, die „Langfassung“ der Version 4.0 zu verwenden.

Wenn Ihre Gemeinde oder Einrichtung bereits mit einer älteren Fassung des Grünen Buchs arbeitet, ist das gerne weiterhin möglich. Bitte achten Sie dabei nur darauf, beim Zwischenaudit bzw. Rezertifizierung die aktuellen Formulare dafür zu verwenden. Auch ergänzende Formulare (z.B. F4a – Umfeldanalyse) sind mit zu berücksichtigen.
Sie stehen im Internen Bereich für den Grünen Gockel zum Download bereit.