Donnerstag, 13 Dezember 2018
A+ R A-

Veranstaltungen

  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

Artenvielfalt - gefährdeter Reichtum. Tagung in Bad Alexandersbad vom 24.-26. Juni 2018

Bild vom Prinzessinnengarten BerlinDie biologische Vielfalt ist bedroht: Mindestens ein Drittel der Feldfrüchte in Deutschland sind auf kleine Helfer aus dem Insektenreich angewiesen, vor allem auf wildlebende Bienen, Hummeln, Schwebfliegen. Ihrer Leistung verdanken wir es, dass Pflanzen überhaupt Früchte und Samen anlegen. In ausgeräumten Agrarlandschaften finden sich nicht mehr ganzjährig ausreichend Nektar und Nistplätze.
Was können wir tun – in der Gemeinde und auch bei uns zu Hause?
Das Seminar zeigt anhand praktischer Beispiele, was alles möglich ist, um auch kleine Grünflächen im eigenen Garten, auf dem Balkon und rund um den Kirchturm einfach und kostengünstig ökologisch aufzuwerten und damit die Artenvielfalt zu fördern.

Dateien:
Bedrohte Vielfalt - Alexandersbad 24.-26.6.2018 Beliebt

Einladungsflyer zur Tagung.

Datum Montag, 23. April 2018 11:21 Dateigröße 614.6 KB Download 223 Download

  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

Berufsbegleitende Weiterbildung Umweltbildung

Weiterbildung Umweltbildung

Umweltbildung/ BIldung für nachhaltige Entwicklung ist ein wesentlicher Beitrag dazu, dass der Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft gelingt. Im April 2018 startet der 11. Kurs der Weiterbildung Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Ökologische Akademie Linden. Anmeldung ist ab sofort möglich!

Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Mitarbeiter*innen von Bildungseinrichtungen, freiberuflich Tätige, Multiplikator*innen in Kommunen, Museen, Landratsämtern oder Betrieben und an Ehrenamtliche in Vereinen, Verbänden und Initiativen richtet.

Bildung für nachhaltige Entwicklung als Beitrag zum Wandel in eine zukunftsfähige nachhaltige Gesellschaft ist eine Querschnittsaufgabe, die ein breites Kompetenzprofil erfordert, das in dieser Weiterbildung gefördert wird: vernetztes Denken, Methodenvielfalt, Projektarbeit, zielgruppen- und milieuspezifische Ansprache. Dazu arbeiten wir mit renommierten

Referent*innen aus pädagogischer Praxis und Wissenschaft und bieten handlungsorientierte Zugänge, die die Teilnehmer*innen für ihre Bildungsarbeit qualifizieren.

Die Weiterbildung umfasst 36 Bildungstage im Zeitraum April 2018 bis November 2019.

Die Einheiten finden schwerpunktmäßig im Ökologischen Tagungshaus Linden, ca. 30 km südlich von München, statt. Der Teilnehmerbeitrag von  3.200 Euro umfasst alle Kurskosten inkl. Seminarmaterialien, Unterkunft und Verpflegung. Die Weiterbildung wird maßgeblich vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz finanziell gefördert. Das Abschlusszertifikat wird von der Bayerischen Umweltministerin sowie der ANU Deutschland und LV Bayern unterschrieben.                                                                                       

Veranstalterist das Trägerteam aus den drei anerkannten Umweltstationen und Trägern des Qualitätssiegels Umweltbildung.Bayern: Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, Anke Schlehufer, Ökologische Akademie e.V., Thomas Ködelpeter und Ökoprojekt MobilSpiel e.V., Steffi Kreuzinger. Am 31.01.2018 von 17-20 Uhr findet im NEZ Burg Schwaneck ein Infoabend zur Weiterbildung statt, Anmeldungen zum Infoabend sowie zur Weiterbildung sind bereits jetzt möglich (siehe Website)

Infos und Kontakt:

Ökoprojekt MobilSpiel e.V., Steffi Kreuzinger, Tel. 089 7696025, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, http://www.oekoprojekt-mobilspiel.de/weiterbildung/bne

  • Geschrieben von Wolfgang Schürger

Sensibilität für die Schöpfung und Engagement für den Frieden. Angebote des Nürnberger Evangelischen Forum für den Frieden (NEFF)

Waldbach

Das Nürnberger Evangelischen Forum für den Frieden (NEFF) versteht den Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung als Bestandteil einer umfassenden Friedensarbeit: Angesichts der weltweiten Naturzerstörung, des umfangreichen Artensterbens und der Bedrohung durch den Klimawandel ist dieses Engagement für das NEFF unverzichtbarer Bestandteil des christlichen Auftrages, für eine nachhaltige, friedliche und gerechte Weltgesellschaft einzutreten.  Seit vielen Jahren organisiert es daher das Schöpfungsgebet zur Erhaltung des Bannwaldes um den Nürnberger Flughafen (mehr dazu auf der Webseite des NEFF).

Mit zwei weitere Projekte, die die Mitglieder des NEFF gerne auch Kirchengemeinden anbieten, will das NEFF Impulse geben, um die Sensibilität für den Wert und die Vielfalt des Lebens in der Natur zu stärken und zu entwickeln.

Der „Blattsalat“ ist ein Angebot für Kinder ab dem Kindergartenalter. Entlang eines bestimmten, nicht allzu langen Weges im Reichswald bei Buchenbühl können Kinder (und Erwachsene!) innerhalb einer Stunde anhand von Fotokärtchen die unterschiedlichsten Bäume entdecken (es gibt dort 36 verschiedene Arten!) und dabei viel über den Wald und die Baumarten lernen.

Die „Schöpfungswege“ bieten eine ungewöhnliche Begegnung mit der Natur. Mit kreativen und spielerischen Methoden vermitteln sie neue Erfahrungen über unsere Umwelt. Mit Achtsamkeit und mit allen Sinnen sind die Teilnehmenden auf den Spuren des vielfältigen Lebens um sie herum unterwegs. Die Schöpfungswege sind für Jugendliche und Erwachsene geeignet und können in ihrem Ablauf flexibel gestaltet werden. Sie sind daher - anders als der Blattsalat - auch nicht an eine bestimmte Region gebunden.

Ausführlichere Informationen in den Flyern im Download. Foto: Füchtbauer.

Blattsalat (NEFF) Beliebt

Eine Spurensuche im Wald für Kinder und Jugendliche.

Datum Mittwoch, 28. Juni 2017 15:03 Dateigröße 332.84 KB Download 646 Download

Schöpfungswege (NEFF) Beliebt

Achtsamkeit mit der Natur lernen.

Datum Mittwoch, 28. Juni 2017 15:04 Dateigröße 295.37 KB Download 671 Download