Mittwoch, 18 September 2019
A+ R A-

Bayern ist bunt – Umweltbildung mit geflüchteten Menschen

Sitzende Personen Bayerrn ist buntSeit im Jahr 2015 viele Geflüchtete nach Bayern kamen, haben über 40 Umweltbildungseinrichtungen und zahlreiche Selbstständige in Bayern Projekte zur Umweltbildung mit geflüchteten Menschen entwickelt. Daraus entstanden kreative, innovative und für alle Seiten bereichernde Aktionen. Die Broschüre „Bayern ist bunt“ der ANU Bayern stellt Good Practice Beispiele der Umweltbildung mit Geflüchteten vor.
Die zwölf Praxisbeispiele stehen stellvertretend für viele andere. Sie geben Anregungen für weitere Bildungsangebote und neue Kooperationen – denn Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Motor der Integration. Den Rahmen für die Projektbeschreibungen bilden Grundlagen-Texte, eine Übersicht über alle auf der Website gelisteten Bayerischen Projekte sowie nützliche Literatur- und Linktipps.

Die Publikation ist ein Ergebnis des vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz geförderten Projekts „Bayern ist bunt – Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung mit geflüchteten Menschen“. Es lief von Mai bis Dezember 2016 und umfasste u.a. auch das Werkstatt-Treffen „ZusammenWachsen – Umweltbildung und BNE mit geflüchteten Menschen“ der ANU Bayern, die Weiterentwicklung der Website www.umweltbildung-mit-fluechtlingen.de sowie Öffentlichkeitsarbeit z.B. mit einem Beitrag im Netzwerk Bürgerbeteiligung.

Unter diesem Link können Sie die Broschüre bestellen oder als PDF herunterladen. Foto: ANU Bayern