Montag, 14 Oktober 2019
A+ R A-

Seit alters her bieten Pilgerwege die Möglichkeit mit Gesang, Gebet und Meditation Gott und der Welt nachzusinnen.
Anlässlich der UN-Klimakonferenz in Paris im Dezember 2015 haben verschiedene europäische Kirchen den Impuls der X. Vollversammlung des ÖRK zu „Pilgerwegen der Gerechtigkeit und des Friedens“ aufgegriffen und einen „Ökumenischen Pilgerweg
für Klimagerechtigkeit“ zu der Klimakonferenz organisiert. Weitere Pilgerwege folgten.

Der „Pilgerweg für die Schöpfung“ steht in dieser Tradition: Er verbindet Nachdenken über die ökologischen Herausforderungen unserer Zeit mit biblischen Impulsen und christlicher Hoffnung. An jeder Station gibt es einen Impuls zum
konkreten Handeln.

Das Materialheft zu dem "Pilgerweg für die Schöpfung" ist entstanden in Zusammenarbeit von Mission Eine Welt, dem Ökumenereferat und dem Beauftragten für Umwelt- und Klimaverantwortung der ELKB. Sie finden es unter diesem Link.