Dienstag, 19 November 2019
A+ R A-

"Klimagerechtigkeit" ist ein Stichwort, das viele Kirchenmitglieder kennen: Partnerschaften mit Gemeinden im globalen Süden führen lebendig vor Augen, wie diejenigen, die am wenigsten Treibhausgase verursachen, am stärksten unter den Folgen des Klimawandels leiden. Engagement für Klimaschutz hat daher in den christlichen Kirchen Tradition. Die bayerische Landessynode hat erst im März dieses Jahres ein Integriertes Klimaschutzkonzept beschlossen, durch das die Landeskirche einen engagierten Beitrag leisten will, um das Pariser Klimaschutzziel zu erreichen.

Viele Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen werden daher auch Partner beim globalen Klimaaktionstag am 20. September sein. Allen, die noch überlegen, wie sie als Kirchengemeinde oder kirchliche Einrichtung sichtbar werden können, bietet das Ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit Andachtsentwürfe und Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit an:

https://www.kirchen-fuer-klimagerechtigkeit.de/klimastreik

Übrigens: Nach der Läuteordnung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche in Deutschland ist das Läuten von Glocken nur im liturgischen Zusammenhang erlaubt...