Sonntag, 21 Oktober 2018
A+ R A-

Siegfried Pallmann, der erste Landeskirchliche Beauftragte für Umweltfragen ist am 30.09.2018 verstorben. Siegfried Pallmann war von 1963 bis 1997 im Landeskirchenamt als Pädagogischer Direktor tätig und koordinierte den Religionsunterricht in Bayern. Das Amt des Umweltbeauftragten hatte er seit 1974 nebenamtlich inne.

Sehr früh erkannte Siegfried Pallmann, dass ein einzelner Beauftragter nicht in die Breite der Landeskirche wirken kann, und begann, ein landesweites Netzwerk von ehrenamtlichen Umweltbeauftragten aufzubauen. Von dieser Weitsicht profitiert die kirchliche Umwelt- und Klimaarbeit noch heute, viele andere Gliedkirchen beneiden die ELKB um ihre gute Ehrenamtsstruktur.

Schon beim 40jährigen Jubiläum der Umwelt- und Klimaarbeit im Jahr 2014 war der damals 87Jährige so angeschlagen, dass er nicht mehr persönlich anwesend sein konnte. In einem schriftlichen Grußwort schaute er aber auf vier Jahrzehnte Umweltarbeit zurück - und prophetisch voraus:

"Im Jahre 1974 haben noch Wenige die Dringlichkeit und Notwendigkeit weitblickend  gesehen, sich für  die ev. Kirche als ehrenamtlicher Umweltbeauftragter im Sinne für die Bewahrung nach Gottes Schöpfungsplan einzusetzen. Nächst der vielen Papierarbeit  und Vorbereitungen von Vorträgen erinnere ich mich an die ersten Einsätze gegen die Atomkraftwerke. Es war aufregend und nicht einmal ungefährlich hier als Repräsentant als Umweltbeauftragter der ev. Kirche zugegen zu sein.

Auf jeden Fall freue ich mich sehr was aus meiner anstrengenden ehrenamtlichen Nebentätigkeit geworden ist  und nach vierzig Jahren jetzt jeder weiß, wie  wichtig die Erhaltung der Schöpfung Gottes in jedem Lehrplan seinen Platz zu finden hat.

Ich wünsche Euch zur Weiterführung der Arbeit viel Kraft und Freude und danke allen für Eure positive Unterstützung. Jetzt hebe ich das Glas  und freue mich, dass meine jüngeren Nachfolger Euch persönlich noch zeitnah mehr schildern können.

Alles Gute und Gott segne Euch."

Nun ist der Vorkämpfer kirchlicher Umweltarbeit selbst in die Ruhe Gottes zurückgekehrt. Die Trauerfeier findet am 10.10.2018 um 14:30 Uhr, am Waldfriedhof im Alten Teil, Fürstenrieder Straße 288, München statt. RIP.