Freitag, 21 September 2018
A+ R A-

Engagement für frei fließende Donau geehrt: Umweltmedaille für Altabt Emmanuel

Altbürgermeister Thalhammer, Altabt Jungclaussen, Staatsminister Huber

Der Altabt des Benediktinerklosters Niederalteich, Emmanuel Jungclaussen OSB, war einer der Vorkämpfer für die frei fließende Donau. Nach 20 Jahren Auseinandersetzung um den Donauausbau zwischen Straubing und Vilshofen wurde sein Einsatz beim Donaufest am 29. Mai von dem bayerischen Umweltminister Marcel Huber mit der Umweltmedaille geehrt.

Im Januar 1994 hatte Amt Emmanuel erstmals zur Ökumenischen Donausegnung eingeladen. Verbände, Kirchengemeinden und Pfarreien haben sich seitdem intensiv mit dem Wert der unverbauten Natur auseinandergesetzt. Heute werden die monatlichen Donaugebete von über 60 verschiedene Gruppierungen getragen.

In der CSU hat vor allem Marcel Huber die Abkehr von den Ausbauplänen durchgesetzt. Dass er nun die Umweltmedaille an den Altabt überreicht, ist eine späte Anerkennung für dessen unermüdliches Engagement.